Thomas Meinecke (D) –
in Kooperation mit dem JazzArt-Festival

12
Mar 2015
Thursday

Thomas Meinecke – Schriftsteller, DJ, Musiker, Enthusiast, kommt nach 2013 zum zweiten Mal im Rahmenprogramm des Jazz-Festivals zu uns und stellt Jazzplatten vor. Ein wandelndes Lexikon, ein begnadeter Erzähler, ein großer intellektueller Spaß. Auch, aber nicht nur für Jazz-Liebhaber.

 

– „Es gibt ja keine Frauen im Jazz!“ –
Thomas Meinecke legt Vinyl auf und erzählt

Immer diese perfide Behauptung: „Es gibt ja keine Frauen!“ Es gibt sie sehr wohl, auch und gerade im Jazz. Da müssen die Männer nur mal in den Krieg ziehen, im Nu wimmelt es von erstklassigen Frauen-Bands. 1945 sollten sie dann an den heimischen Herd zurückkehren. Und in den Jazz-Lexika landeten nur sehr wenige von ihnen. Meistens Sängerinnen: die musizieren ja mit ihrem Körper. Schwieriges Kapitel, großartige Musik!

Thomas Meinecke wurde 1955 in Hamburg geboren, war von 1978 bis 1986 Mitherausgeber und Redakteur der Avantgarde-Zeitschrift Mode & Verzweiflung. In den 80er Jahren erschienen in unregelmäßigen Abständen in der „Zeit“. Er ist außerdem Musiker in der 1980 von ihm mitbegründeten Band „Freiwillige Selbstkontrolle“ (FSK) und Radio-DJ in seiner Sendung Zündfunk (BR 2).

Diese Veranstaltung findet im Rahmenprogramm des diesjährigen JazzArtFestivals am Donnerstag, den 12.03.2015, um 19.30 Uhr im Anlagencafé in den Ackeranlagen in Schwäbisch Hall auf. Veranstalter ist der Jazzclub, das Anlagencafé, das Goethe-Institut, der Konzertkreis Triangel und das Schwäbisch Haller Kulturbüro. Karten sind beim Schwäbisch Haller Kartenkontor, beim Ticket-Shop des Haller Tagblatts und natürlich an der Abendkasse erhältlich.

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

No Comments

Schreibe einen Kommentar