Small Time Giants (Grönland)

21
Apr 2016
Thursday

Mit „The Small Time Giants“ steht erstmals eine Band aus Grönland auf der Bühne des Anlagencafés. Die jungen Indie-Rocker sind am Donnerstag, 21. April, in Schwäbisch Hall zu Gast. Das Konzert beginnt um 21 Uhr.

Schwäbisch Hall. Es ist die größte Insel der Erde. Und die kälteste. Mit gerade mal 56.000 Einwohnern hat Grönland, abgesehen von der Antarktis, zudem die geringste Bevölkerungsdichte der Welt. Dennoch hat das Land der Kalaallit eine respektable Rockszene zu bieten. Und, das lässt sich durchaus behaupten,  „The Small Time Giants“ sind die unangefochtenen Könige des grönländischen Indie-Pops. Weil ihre Musik zunehmend auch auf dem europäischen Festland für großes Interesse sorgte, siedelten  Miki Jensen (Gesang), Pilutannquaq Hammeken (Keyboards, Gitarre), Jakob Skovaa (Bass) und Jonas Ludsgaard Nilsson (Schlagzeug) nach Grönland um. Ihr Debüt-Album Stethoscope erschien im Jahr 2014 europaweit und stieg in Dänemark in die Charts ein. In Grönland selbst ist es das meistverkaufte Werk einer einheimischen Band mit englischsprachigen Texten aller Zeiten. Die Band wurde ausgzeichnet mit dem Koda’s Talent Award und beim Tomorrow Music Award in den Kategorien „Album of the Year“ und „Best Rock Act“ nominiert. Außerdem liefern „The Small Time Giants“ den offiziellen Titelsong zu den Arctic Winter Games, die 2016 in Grönland stattfinden.

Minusgrade, Isolation und die schroffe Natur einer  kaum vorstellbaren Alltagswelt kreieren eine sehr spezielle Atmosphäre, welche sich in den Songs von „The Small Time Giants“ widerspiegelt: emotionaler Indie-Rock mit ungebrochener Leidenschaft und Authentizität und großen Spuren der eigenen kulturellen Identität. Kritiker vergleichen das Schaffen der Band oft mit „Placebo“, „Snow Patrol“, den „Arctic Monkeys“ oder „Death Cab for Cutie“.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

No Comments

Schreibe einen Kommentar