Thayer Sarrano (USA)

24
Sep 2016
Saturday

Ein langer Sommer geht zu Ende und wir starten in den (hoffentlich goldenen) Herbst mit einer Lieblingskünstlerin – zumindest seit wir Thayer Sarrano im Januar 2015 an der Seite von Orenda Fink erstmals bei uns erlebt haben.

Damals hat uns der Name der smarten Frau aus Athens/Georgia noch nicht viel gesagt, aber sie hat uns an der Seite der Azure-Ray-Chanteuse und vor allem solo im Vorprogramm staunen und jubeln lassen. Nun geht Thayer Sarrano mit eigener Band auf Europa-Tournee um ihr neues Album „Shaky“ vorzustellen und es war für uns keine Frage, die Singer/Songwriterin und Multi-Instrumentalistin zu uns zu holen, wenn sich die Chance ergibt.

Am Samstag, 24. September, ist es nun soweit – erst London, Berlin und Hamburg, dann Schwäbisch Hall, im Anschluss Klagenfurt, Wien und Salzburg.

Thayer Sarrano nennt ihre Musik „Dream Grunge“ und „Southern Gothic“. Genres, die sonst eigentlich niemand besetzt. Sowieso ist ihr musikalisches Schaffen schwer in Worte zu fassen. Kollaboriert hat die Musikerin aus der Heimatstadt von R.E.M. bereits mit den Kultbands Camper van Beethoven und Cracker, mit Of Montreal und eben mit Orenda Fink.

Referenzgrößen ihrer Kunst sind mit Sicherheit Tom Waits, Nick Cave und Neil Young. Kritiker kürten Thayor Sarrano aber auch schon zur „New Queen of Shoegaze“ und vergleichen sie mit Bands wie Mazzy Star, Lush oder Mary Margaret O’Hara. Das „Paste Magazin“ beschreibt „Shaky“, den Nachfolger von „Lift your Eyes to the Hills“, als „perfekte Balance zwischen banger Ahnung und Sinnlichkeit“, bei der sich „harte Kanten am sanften Reiz der Suggestion reiben“. Man spüre „eine Aura von schwirrenden Gitarren und Echos aus tiefen Wäldern“, erkennt das CMJ-Magazin, die „eine Patina der urbanen, opiatischen Grundhaltung der Gazer-Girls der 90er-Jahre“ ausstrahle. Als „Syrene der Zypressensümpfe“ adeln schließlich die Fachleute von „Bucketful of Nails“ die Sängerin mit der ausdrucksstarken Stimme.

Musik, die den Zuhörer mitnimmt auf eine lange Reise – in eine andere Welt oder in eine andere Zeit.

Info: Der Eintritt am Samstag, 24. September, kostet 9 Euro. Beginn ist pünktlich um 21 Uhr. Karten können per E-Mail aninfo@anlagencafe.de reserviert werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

No Comments

Schreibe einen Kommentar