Paula will tanzen noch einmal im Anlagencafé – Mister & Mississippi live! – Tickets sichern

19
Sep 2013
Thursday

Sie könnten mit Crosby, Stills, Nash and Young abhängen. Sie könnten Freunde von Joni Mitchell sein. Sie könnten mit Fairport Convention jammen, mit Tim Hardin auf Tour gehen oder Van Morrison im Studio begegnen. Wenn man Samgar Lemuël Jacobs, Maxime Barlag, Tom Broshuis, Danny van Tiggele auf Fotografien sieht (Holzfällerhemden, Norwegerpullis, Trapperhüte, verwuschelte Frisuren, Bärte), dann liegt der Schluss jedenfalls nahe, dass diese Band – “Mister and Mississippi” – direkt den Siebziger Jahren entsprungen ist. Und tatsächlich wurzelt die Musik dieses holländischen Quartetts tief in der Folk-Tradition dieses Jahrzehnts. Sehr verträumt, sehr zärtlich, sehr sachte; dann aber auch wieder aufbrausend, krachig und kraftvoll.

Gut möglich allerdings, dass die jungen Musiker aus Utrecht den Schrank gar nicht voller abgewetzter Langspielplatten haben, sondern ihre MP3-Player vollgeladen sind mit Musik von Mumford & Sons, Wilco, Bon Iver, den Fleet Foxes oder Fiona Apple. Denn natürlich ist das Jahr 2013, wie viele zuvor, das des x-ten Folk-Revivals. Das “Mister and Mississippi”, die sich übrigens nach einem uralten Irving-Gordon-Standard benannt haben, in der Reihe der (womöglich) großen Vorbilder nicht zu Unrecht stehen, beweist ihr selbstbetiteltes Debüt-Album, das in Deutschland am 13. September erscheint.

Nicht mal eine Woche später haben wir die Band zu Gast in Schwäbisch Hall. Am Donnerstag, 19. September, spielen “Mister and Mississippi” bei “Paula will tanzen”. Noch einmal sind wir für dieses Konzert zu Gast im Anlagencafé. Wir freuen uns schon sehr auf die ersten Musiker aus den Niederlanden, die bei uns spielen. Und während sie in ihrer Heimat bereits die ganz großen Bühnen im Visier haben (ausverkaufte Tourneen, Platz Eins der Alternative-Charts, Gewinn diverser Awards), dürfen wir “Mister and Mississippi” in intimerem Rahmen genießen – noch. Denn schon wenige Tage später treten die Vier beim renommierten Reeperbahn-Festival in Hamburg auf. Und wer weiß, was dann passiert.

Der Vorverkauf für das Konzert hat begonnen. Tickets gibt es direkt im Anlagencafé.

Beginn: 21 Uhr. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert drinnen statt (Kartenlimit 150), bei gutem Wetter draußen. Es lohnt sich also, sich möglichst früh eine Eintrittskarte zu besorgen.

www.misterandmississippi.nl

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

No Comments

Schreibe einen Kommentar