Frollein Smilla (Berlin)

04
Oct 2019
Friday

Die ganze Hauptstadt quetscht sich ins Anlagencafé. Na ja, zumindest fast. Aber kuschelig wird es definitiv, wenn es sich Frollein Smilla am Freitag, 4. Oktober, um 21 Uhr zu acht auf unsere kleinen Café-Bühne bequem macht. Obwohl das natürlich auch wieder nur bedingt richtig ist, denn bequem ist die Kunst von Desna und Emilia Wackerhagen (Gesang), Leon Albert (Gitarre), Mateusz Malacharek (Bass), Robin Langner (Posaune), Julius Kaufmann (Trompete), Anja Lotta (Akkordeon, Piano, Gesang) und Johannes Kempka (Schlagzeug) nicht.

Dass die Berliner ihre Musik selbst unter dem wunderbaren Genrebastard „Folkballadenschässfunkpiratenliebesblues“ zusammenfassen, spricht zumindest schonmal Bände. Übersetzt: Funkige Gitarren, ein romantisches Akkordeon, swingende Drums, kraftvolle Bläser, ein Jazzpiano und dreckige Piratenchöre schaffen eine abenteuerliche Mixtur, die ins Herz und in die Beine geht.

Mal lugen hier „Dota“, Die Braut haut ins Auge“ oder die „Lassie Singers“ ums Eck, mal meint man die Stiefgeschwister von „Element of Crime“ zu hören, dann groovt es wieder wie bei „Dunkelbunt“ oder „Rotfront“. Langweilig jedenfalls wird’s mit Frollein Smilla nie. Vor wenigen Wochen ist das neue Album „Freak Cabaret“ erschienen und bei der Release-Party im ausverkauften Berliner Gretchen-Club gebührend gefeiert worden. Kurz darauf sahnte die Band bei der Freiburger Leiter den Newcomer-Preis ab.

Wir sind sehr glücklich, dass Frollein Smilla zu uns ins Anlagencafé kommen, denn schon bald, da sind wir sicher, sehen wir die bunte Combo auf den ganz großen Bühnen.

Info:
Tickets (12 Euro) können per E-Mail an info@anlagencafe.de reserviert werden.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

No Comments

Schreibe einen Kommentar